Aktuelles und Termine

Messie-Syndrom - Vortrag einer Betroffenen

(14.5.19) Schätzungen zufolge leiden etwa 2,5 Millionen Menschen in Deutschland unter dem Messie-Syndrom.  Jeder von uns hat bei dem Wort „Messie“ Bilder vor Augen, die vorwiegend von auf Effekthascherei ausgerichteten Medien geprägt sind. Doch entsprechen diese Vorstellungen der Realität?

Die Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfe (KISS) der Diakonie Güstrow e. V. lädt Interessierte herzlich ein,  sich über das Entstehen, die Formen und die Folgen des Messie-Syndroms zu informieren. Die Veranstaltungen findet am Do., 6. Juni um 17 Uhr im Teterower Begegnungszentrum, Straße der Freundschaft 2 statt. Die Veranstaltung ist kostenfrei.

Frau Borchers – selbst Betroffene – wird erläutern welche seelischen Störungen sich  hinter dem Messie-Syndrom verbergen können, wo Ursachen liegen könnten, an welchen Symptomen es erkennbar ist und ob bzw. wie es überwunden werden kann.

Bei Interesse ist die Gründung einer Selbsthilfegruppe für Messie-Syndrom-Betroffene geplant.

Eine telefonische Anmeldung unter 03843-7761037 erleichtert die Organisation.